Danke, es regnet nicht mehr rein!

paraplyEs war einmal ein Kirchendach, das leckte! ABER das tut es nicht mehr. Denn wir haben jede Menge
Hilfe bekommen und sitzen jetzt “auf dem Trockenen” und kriegen keine Tropfen mehr auf den Kopf,
außer wenn die Nachbarn vor Glück weinen, weil unsere Kirche so schön geworden ist.tom kyrka

Zunächst haben wir die beiden großen Fenster aus dem Dach entfernt und das entgangene Tageslicht durch einen künstlichen Lichtbrunnen ersetzt. Dann war es an der Zeit, eine Feuchtigkeitssperre innen in der Kirche anzubringen und diese anschließend vollständig neu zu vertäfeln. Dadurch ist es noch einmal heller in der Kirche geworden und die Akustik, die schon vorher Vadstenas beste war, ist noch einmal verbessert worden.

takljusWir haben auch die Gelegenheit genutzt, unser Lautsprechersystem und einen Teil
der Beleuchtung auszutauschen, da die Elektrik völlig veraltet war. Da dies ganz und gar nicht einfach war, hat unsere Äbtissin sich in höchst eigener Person in die Sache vertieft, bis sie schließlich besser war als die zuständigen Techniker, die dankbar von ihr lernten. Es lohnt sich also, eine Ingenieurin zur Äbtissin zu haben!  

Im Laufe der Zeit haben uns viele wunderbare Menschen geholfen. Unsere Gemeinde hat großzügig Kollekte um Kollekte gesammelt und nach Kräften Kirchenkaffee getrunken, um finanziell beizutragen, von der praktischen Hilfe ganz zu schweigen. Aus Deutschland haben wir vor allem dem Bonifatiuswerk und dem Ansgarwerk in Köln für bedeutende Summen zu dankenausten.

Grosse Wiedereinweihungsfeier 

p pascal

Als nächstes steht die Isolierung des Kirchendachbodens an. Es hat sich außerdem gezeigt, dass die Belüftungsanlage der Kirche mit den neuen Verhältnissen nicht mehr gut zurechtkommt und auch erneuert werden muss.

Wann wir uns daran wagen werden, wissen wir noch nicht. Aber wir bitten weiterhin um Unterstützung im Zusammenhang mit diesem neuen Kraftakt. Unsere Kontonummer ist

IBAN SE76 8000 0838 3200 4000 1539 BIC/ SWEDSESS. Schreiben sie als Zweck “Kirchendach” oder ganz allgemein “Spende”. Wir vergelten es mit unseren Fürbitten für alle Wohltäter. Und schreiben Sie auch gerne Namen und Adresse, sodass wir
wissen, wem wir danken sollen!